Wechselmodell ab Montag, den 22.02.2021

Liebe Eltern,

das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen hat beschlossen, dass die Kinder ab dem 22.2.2021 wieder zur Schule kommen dürfen. Dies ist allerdings nicht täglich möglich, sondern im Wechselunterricht.


Wir benötigten einige Zeit der Planung, um Ihnen folgendes Konzept vorzustellen:


Wechselunterricht
Jede Klasse wird in zwei Gruppen geteilt. Diese Unterteilung nimmt der Klassenlehrer vor.
Kinder, die vom Klassenlehrer der Gruppe 1 zugeordnet werden, kommen montags und mittwochs in die Schule. Kinder der Gruppe 2 werden dienstags und donnerstags unterrichtet. Der Unterricht am Freitag findet für jede Gruppe im 14-tägigen Wechsel statt. Die Gruppe 1 beginnt am Freitag 26.2.21 und hat dann immer in der geraden Kalenderwoche freitags Präsenzunterricht, die Gruppe 2 kommt am 5.3.21 und hat in den ungeraden Kalenderwochen freitags Schule.
Für die Gruppeneinteilung haben wir berücksichtigt, ob Ihr Kind möglicherweise eine Notbetreuung an den Tagen des Distanzlernens benötigt oder Geschwister ebenfalls unsere Schule besuchen. Diese kommen selbstverständlich am gleichen Tag in die Schule. Ihr Klassenlehrer teilt Ihnen in einer Email die Gruppenzugehörigkeit Ihres Kindes mit.
Alle Erst- und Zweitklässler haben Unterricht von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr, für die Dritt- und Viertklässler findet der Unterricht von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr statt. Freitags endet der Unterricht für alle Kinder um 11.30 Uhr.
Der Klassenlehrer (ggf. ein weiterer Fachlehrer) erteilt den Unterricht in den Fächern Deutsch, Mathe, Sachunterricht und Englisch im Präsenzunterricht. An den Tagen des Distanzlernens nutzt Ihr Kind wie gewohnt die elearning-Seite der Schule. Es erhält dort den Lernplan als Übersicht mit selbsterklärenden Übungen in Deutsch und Mathe und zusätzlich noch Inhalte der anderen Fächer (Kunst, Sport, Religion, Musik).

Notbetreuung
Es wird eine Notbetreuung an den Tagen des Distanzlernens für Ihr Kind geben. Aus Personal- und Raumgründen bitten wir Sie allerdings, nur in dringenden Fällen davon Gebrauch zu machen. Ihr Kind wird von einem Lehrer oder einem Mitarbeiter des Ganztages betreut. Hierzu melden Sie Ihr Kind bitte bis spätestens Mittwoch, 17.2.2021 um 10.00 Uhr über den Klassenlehrer mit dem entsprechenden Anmeldeformular an.


OGS
Sollten Sie Ihr Kind im Ganztag angemeldet haben und an den Präsenztagen eine Betreuung über den Unterrichtsumfang hinaus benötigen, so ist dies möglich. Geben Sie dafür bitte die Betreuungszeiten mit entsprechendem Formular an.
An dieser Stelle möchten wir uns im Namen des gesamten Marienwasserteams für die gute Begleitung und Unterstützung Ihres Kindes zu Hause bedanken. Wir können Ihnen versichern, dass sich alle Lehrer sehr freuen, Ihr Kind bald in der Schule wiederzusehen!


Mit freundlichen Grüßen
Andrea Schotten, Julia Erkens
(Schulleitungsteam)

Gesund macht Schule

Wir legen in der Schule Wert auf ein gesundes Schulfrühstück und beteiligen uns unter anderem am Projekt Schulobst.
Ebenfalls legen wir großen Wert auf unsere Gesundheits-Projekt-Woche, in der z.B. Bewegung und Entspannung weitere Themenfelder sind.
Zum Gesund-Sein gehört aber mehr als nur eine ausgewogene Ernährung und Bewegung. Auch das Wohlbefinden spielt dabei eine wichtige Rolle.

Unser Partner Gesund-macht-Schule bietet zu diesem Thema auch Fortbildungen für Eltern an:

Elternseminare Gesund-macht-Schule

Konzept zum Distanzlernen

Die Corona Pandemie stellte das Schulsystem vor neue Herausforderungen.
Plötzlich war ein Lernen in der Schule nicht mehr durchgehend möglich und die Kinder erhielten Distanzunterricht.
Dieser Zustand dauert nun schon länger an und so mussten alle Schulen ein Konzept zum Distanzlernen erstellen.

Das Konzept der KGS Marienwasser können Sie hier einsehen:
Konzept zum Distanzlernen

Aussetzung des Präsenzunterrichts bis zum 31.01.2021

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich schon wissen, wird ab sofort bis zum 31. Januar 2021 der Präsenzunterricht ausgesetzt. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht ab Montag, den 11. Januar 2021 als Distanzunterricht erteilt.
Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.

Sie erhalten für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil Kinderkrankengeld im Jahr 2021 (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende).

Ab Montag, den 11. Januar 2021, wird ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler angeboten, die nicht zuhause betreut werden können. Wir weisen nochmals ausdrücklich darauf hin, Ihr Kind möglichst zu Hause zu betreuen und nur im Notfall  dieses Angebot wahrzunehmen. Die Betreuung beginnt um 8.00 Uhr und endet spätestens zum normalen Unterrichtsende Ihres Kindes. Kinder, die die OGS besuchen, können bis längstens 16.00 Uhr betreut werden.

Während der Notbetreuung in unserer Schule findet kein regulärer Unterricht statt. Es werden lediglich die Aufgaben des Lernplans in dieser Zeit unter Aufsicht bearbeitet. Die Beaufsichtigung findet nicht ausschließlich durch Lehrkräfte statt.

Bis zum 31. Januar 2021 werden keine Klassenarbeiten geschrieben.

Verwenden Sie bitte zur Anmeldung Ihres Kindes zur Notbetreuung das angehängte Formular. Eine Rückmeldung an die Klassenlehrerin/ an den Klassenlehrer erwarten wir bis spätestens Samstag, den 9.01.2021 um 12.00 Uhr.


Zum Umgang mit der elearning-Seite:

Sonntags ab 18.00 Uhr haben Sie Zugang zu den Materialien und zum Lernplan der Woche. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, die Materialien auszudrucken, teilen Sie dies bitte der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer mit, damit montags dementsprechend alle Materialien für Ihr Kind im Sekretariat zur Abholung bereitliegen.

An zwei Vormittagen der Woche bietet die Klassenlehrerin/ der Klassenlehrer für mehrere Kleingruppen die Möglichkeit zur Videokonferenz an. Dazu nutzen wir die App oder die Website von „Jitsi Meet“. Sie erhalten dazu weitere Infos über den Klassenlehrer.

Wir wissen, dass die Situation nicht einfach ist. Gemeinsam schaffen wir das!

Mit freundlichen Grüßen
Andrea Schotten und Julia Erkens
(Schulleitungsteam)

Anmeldung zur Notbetreuung

Präsenzpflicht ab dem 14. Dezember aufgehoben

Die Coronazahlen steigen täglich, die Infektionslage ist besorgniserregend. Zur allgemeinen Kontaktreduzierung gelten ab Montag, den 14.12.2020 folgende Regeln für den Schulbesuch:

In den Jahrgangsstufen 1-7 können Eltern ihre Kinder vom Präsenzunterricht befreien lassen. Dies muss dem Klassenlehrer/ der Klassenlehrerin schriftlich mitgeteilt werden (E-Mail). Sie geben dabei an, ab wann die Schülerin bzw. der Schüler ins Distanzlernen wechselt. Ein Hin- und Her-Wechseln zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1 bis 7 und der obligatorische Distanzunterricht sind nicht mit einem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen. Das Lernen und Arbeiten zu Hause, wie es von vielen Schülerinnen und Schülern im Frühjahr erstmals praktiziert wurde und für das es von den Schulen fortgeschriebene Konzepte gibt, gilt auch für diese besondere Woche zwischen dem 14. und dem 18. Dezember 2020.

An den beiden Werktagen unmittelbar im Anschluss an das Ende der Weihnachtsferien (7. und 8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21. und 22. Dezember 2020. Bitte teilen Sie der Schule bis zum 18.12.2020 Ihren Bedarf für eine Notbetreuung an diesen beiden Tagen per Mail an mit.