!! Sturmwarnung - Schule bleibt am Montag, 10.02.2020 geschlossen !!

Aufgrund der aktuellen Sturmwarnung bleiben - in Absprache mit der Gemeinde Weeze - beide Weezer Grundschulen am Montag, den 10.02.2020 geschlossen. Es findet kein Unterricht und keine Betreuung statt. Eine Betreuung im offenen Ganztag findet ebenfalls nicht statt.

Bitte teilen Sie diese Nachricht, damit alle Betroffenen errreicht werden!

Feo sucht seine Flügel

"Feo sieht aus, wie man sich einen besonders sympathischen Jungdrachen vorstellt - abgesehen davon, dass er keine Flügel hat. Die Flügel muss der Vorschuldrache nämlich erst einmal finden; das ist Voraussetzung zur Einschulung in die Drachenschule. Große wache Augen hat er, kräftige rote Krallen und einen gezackten Schwanz. Feo ist sehr lieb, ein ganz klein wenig ängstlich, was er aber zu überspielen versucht, und natürlich neugierig. Vernünftig, wie Eltern immer hoffen, dass es ihre Kinder bald sind, ist er eher nicht. Er ist eben wie alle Kleinen und deshalb ihr Freund."

Feo erlebt eine Menge Abenteuer. Er muss sich vor allem durch den Straßenverkehr kämpfen, um seine Flügel zu bekommen. Dort begegnet er z.B. auch Herrn Bordstein. "Am Bordstein heißt es 'Halt', damit es hier nicht knallt."


Auf diese spielerische Weise lernten unsere Erstklässler durch Polizeioberkomissarin Frau Killewald, für die Kinder "Steffi", sich angemessen und vorsichtig im Straßenverkehr zu bewegen. Dies konnten die Kinder auch gleich bei einem Fußmarsch um die Schule beweisen.

P1060197

P1060203

P1060212

Wir entdecken die Welt

Mit einem neuen Konzept starteten wir in die erste Experimentierwoche des laufenden Schuljahres. Geforscht wurde eine Woche lang im Klassenraum, so dass die Kinder jeden Tag die Möglichkeit hatten zu ihrem Thema zu forschen.

Die Erstklässler forschten zum Thema "Schwimmen und Sinken", die Kinder der zweiten Klassen machten sich mit den Gegebenheiten des "Magnetismus" bekannt, die Drittklässler forschten zum Thema "Luft" und in den vierten Klassen war "Strom" das Thema.

Ziel des neuen Konzeptes ist die bessere Dokumentation der Epxerimente und damit einhergehend das bessere Verständnis der Ergebnisse.
So nutzten wir zur Dokumentation den Forschungskreis vom Haus der kleinen Forscher.

Forschungskreis 2018

Die Kinder waren wieder begeistert bei der Sache und forschten was das Zeug hält!

experimentierwoche19 1 1

experimentierwoche19 1 2

experimentierwoche19 1 3

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Im Sinne der Nachhaltigkeit wollen wir in diesem Jahr darauf verzichten, allen Familien einen Weihnachtsgruß in Papierform zukommen zu lassen. Stattdessen wünschen wir Ihnen, natürlich nicht weniger herzlich, auf diesem Weg ein schönes Weihnachtsfest im Kreise Ihrer Lieben und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund!

weihnachtsgru2019

Motte will Meer

"Motte ist ratlos. Papa hat gar keine Zeit mehr zu spielen. Ständig ist der Fischer auf dem Meer und wirft seine Netze aus. Doch was er fängt, sind keine Fische- oh nein! Plastikflaschen, Mülltüten und Gummistiefel hängen in seinem Netz und jeden Tag werden es mehr. Da kann doch nur ein Plastikmonster dahinterstecken! Motte beschließt, Papa zu helfen und das fiese Monster aufzuhalten. Auf ihrer Suche trifft sie auf den verrückten Professor Fantastico, der Kindern mit seiner WünschDirwas!-Maschine jeden Wunsch der Welt erfüllt. Ob er auch Motte weiterhelfen kann, erfahrt Ihr in diesem Stück voller Musik, bunter Wünsche und ökologischer Message. Zum Mitdenken, Mitmachen und Mitlachen!"

Dieses ökologische Musiktheaterstück durften die Kinder - als ihr diesjähriges Weihnachtsgeschenk vom Förderverein - erleben. Weihnachtlich angehaucht wurden die Kinder in dem Theaterstück für den verantwortlichen Umgang mit Plastik sensibilisiert und angeregt weniger Plastik zu gebrauchen. Sie machten begeistert mit und zeigten sich sehr offen für alle Tipps!

Vielen Dank an unseren Förderverein!

2019 1

2019 2